Törnsuche: 

Weltweite Mitsegel- und Ausbildungstörns

Yachtüberführungen / Yacht Deliveries

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Telefon: + 49 (0)40 675 40 44

Beispielsweise: Donnerstag Ankunft in Istanbul ist am frühen Nachmittag. Wir buchten einen preiswerten Flug mit Lufthansa für nur 209€ pro Person. Ihr könnt von fast jedem deutschen Flughafen starten. Nur 10 Minuten fährt unser Taxi zum Hotel im idyllischen Villenvorort Yesilköy. Altbauvillen mit großen Gärten prägen diesen Stadtteil; das Airportbutikotel ist in einer renovierten 110 Jahre alten Villa untergebracht, die ursprünglich als Jagdhaus eines Griechen gebaut wurde. Nach dem Einchecken bummeln wir zum nahen Zentrum. Ein Fischrestaurant liegt neben dem anderen, hier werden wir heute Abend auf der Terrasse sitzen: Das ist klar. Aber zuerst bummeln wir an der acht Kilometer langen parkähnlichen Strandpromenade im Schatten der großen Bäume, machen Rast auf einer Bank und blicken erwartungsvoll auf die See.

Freitag - ein Tag in Istanbul: Nur 7 Minuten Fußmarsch vom Hotel steigen wir in die klimatisierte S-Bahn Richtung Serkici und erleben die erste Überraschung: Jugendliche stehen auf und bieten uns ihre Sitzplätze an. Eine unausgesprochene Reihenfolge bestimmt die erneute Besetzung frei werdender Plätze: Mütter mit Kleinkindern und Familien, dann Ältere und Touristen. Alle sind höflich und freundlich. Wir wünschten, es würde überall so sein.

In Cankurtaran steigen wir aus. Nahe der Gleise ragen die Minarette der Blauen Moschee und der Hagia Sophia in den blauen Himmel. Und direkt hinter der Hagia Sophia liegt der Topkapi Palast, auch Serail genannt und nicht nur durch Mozarts Oper zu Weltruhm gelangt. Alle drei Hauptattraktionen liegen nur 500 Meter voneinander entfernt und sind durch parkähnliche Anlagen miteinander verbunden. Die Blaue Moschee ist zwischen den Gottesdiensten für alle zugänglich: Uns gefällt die schlichte Dekoration mit wunderschönen Kacheln und die riesige bemalte Kuppel. Hinter einer Absperrung in der Hälfte des Raumes beten einzelne Moslems, während kleine Kinder über die Teppiche toben - insgesamt eine entspannte, freundliche Atmosphäre. Die Hagia Sofia war über Jahrhunderte eine Hauptkirche der orthodoxen Christenheit, dann nach der Eroberung Istanbuls durch die Osmanen Moschee und ist jetzt ausschließlich als Museum zu besichtigen. Gigantisch ist die Kuppel. Wir finden christliche und muslimische Motive. Direkt im Anschluss suchen wir im Harem des Serails vergeblich nach den Schönheiten aus der ganzen Welt, die dort einmal lebten. Die Zeiten haben sich geändert ... Folgt dann der Straßenbahn immer bergab im Strom unzähliger Fußgänger und nach kurzer Zeit erreicht Ihr den Bahnhof, in dem die S-Bahn wieder Richtung Halkali zurückfährt, und dann in Yesilköy aussteigen. Aber vorher besucht das Café Hafiz Mustafa, direkt gegenüber dem Bahnhof an einer Ecke gelegen und sofort zu finden, wenn ihr den Straßenbahnschienen folgt. Die Atmosphäre sucht ihresgleichen und Ihr habt die Qual der Wahl unter mehr als 100 Leckereien.

Samstag: Heute geht's an Bord: Abschied von der Metropole Istanbul und Weiterflug vom nahegelegenen Flughafen nach Bodrum mit einer der folgenden Airlines:

www.atlasjet.com
www.onurair.com.tr
www.turkishairlines.com

 

Unsere Hotel-Empfehlung in Istanbul:

Bei Anreise oder Rückreise empfehlen wir einen Stopp-Over in der vom SKIPPERTEAM ausgewählten Unterkunft:

Yesilkoy Airport Hotel, die Besitzer sprechen englisch und der Service ist gut.

Unsere Pension liegt im Stadteil Yesilköy.
10 Minuten mit Taxi vom Flughafen (bei Buchung von der Pension eine Wegbeschreibung geben lassen für den Taxifahrer) 
30 Minuten zur Hagia Sofia mit der S-Bahn für 1,30 € Zimmer mit Meerblick sind möglich
Das Hotel kostet 50.- bis 60.- Euro für ein Einzelzimmer und 60.- bis 80.- Euro für ein Doppelzimmer

Yesilköy ist ein sehr ruhiger Stadtteil mit viel Grün und hat viele sehr schöne Altbauvillen, eine sehr lange und breite Strandpromenade mit hohen Bäumen und parkähnlichem Umfeld.
Das Zentrum des Stadtteils ist 5 Minuten vom Hotel entfernt und ist berühmt für seine unzähligen Fischrestaurants. Der Fisch ist sehr lecker, sehr frisch und Gerichte kosten teilweise unter 10 Euro.

Falls ihr vor oder nach dem Törn eine Unterkunft in Bodrum braucht: 7Art Feslegen Hotel

Hier ein paar Fotos aus Istanbul:

  • Istanbul - Foto 01
  • Istanbul - Foto 02
  • Istanbul - Foto 03
  • Istanbul - Foto 04
  • Istanbul - Foto 05
  • Istanbul - Foto 06
  • Istanbul - Foto 07
  • Istanbul - Foto 08
  • Istanbul - Foto 09
  • Istanbul - Foto 10
  • Istanbul - Foto 11
  • Istanbul - Foto 12
  • Istanbul - Foto 13