Törnsuche: 

Weltweite Mitsegel- und Ausbildungstörns

Yachtüberführungen / Yacht Deliveries

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Telefon: + 49 (0)40 675 40 44

Sonne tanken! Kraft schöpfen! Die Ruhe auf dem Meer genießen!

Segeln durch die Toskanische Inselwelt: Du erlebst frohe Tage und besinnst Dich auf das Naturerlebnis beim Segeln. Die See betört Deine Sinne. Du riechst die salzige Luft, Du spürst die warme Brise im Gesicht, Du hörst das Rauschen des Meeres. Deine Seele schwingt mit der endlosen Dünung.

 

Allein um Elba herum kann man sich mit einer Yacht schon mehrere schöne Tage machen. Der Hauptort Porto Ferreio ebenso wie die kleineren Hafenorte Porto Azzuro, Marciana Marina und Marina di Campo laden zum Verweilen ein. Es gibt tolle Ankerplätze bei Elba. Die Insel mutet ein wenig karibisch an mit ihren aus Holz gebauten, in Pastelltönen gestrichen kleinen Häuschen im Inselinneren. Zuckerrohr wächst - es könnte auch auf den französischen Antillen sein. Der Abstecher nach Capraia lohnt sich: Auf den Dachterrassen der wenigen kleinen Restaurants im winzigen Hafen unterhalb der alten Gefängnisfeste gibt es köstliches Essen und dazu phantastischen Wein. Die Zeit ist hier stehengeblieben und man meint, der kleine Napoleon sitze immer noch da oben irgendwo hinter den Gitterstäben. Mit Porto Santo Stefano auf dem Hinweg und Giglio auf dem Rückweg ist der 1-Wochen-Törn Toskanische Inseln ein Garant für tolle optische Eindrücke, genussvolles Segeln und exquisite italienische Gaumenfreuden.

italien3jpg

Wetter Tyrrhenisches Meer

Segelwetter in Sardinien: Die Straße von Bonifacio ist eine natürliche Düse. Bei westlichen oder auch östlichen Winden ist die Windstärke hier gut 2 Beaufort höher als in den angrenzenden Seegebieten. Von Mitte Juni bis Mitte August ist das westliche Mittelmeer bekannt für seine eher schwachen Winde. Was ist in diesen Wochen der beste Platz für einen schönen Segeltörn mit möglichst wenig Motorstunden? Kleiner Tipp: fängt mit „D" an und hat vier Buchstaben ...