Törnsuche: 

Weltweite Mitsegel- und Ausbildungstörns

Yachtüberführungen / Yacht Deliveries

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Telefon: + 49 (0)40 675 40 44

zu Segeltörn Nr.: 2181529

Routendetails

Sportliche Törns im Gezeitenrevier

Dublin / Irland - Hamburg: Gezeitenströme sind für unsere Törnplanung von entscheidender Bedeutung. Dicht an den Kaps der englischen Südküste nutzen wir die sogenannten „RACES“. Hier verstärken sich die Ströme und bei geschickter Zeitplanung rauschen wir mit über 12 Knoten über Grund am Kap vorbei. Wir legen in den wunderschönen Häfen der englischen Südküste an. Besonders idyllisch liegt Dartmouth am River Dart. Wir segeln bei passenden Wind vor der Kulisse der alten kleinen Häuschen, die so schief stehen, das ihr meint, sie stürzen jeden Moment ein, bevor wir hinter der uralten Seilfähre am Schwimmsteg festmachen.

(Häfen an der englischen Küste: je nach Gezeiten, Wind und Wetter)

Die See kocht, vor dem starken SW-Wind steuern wir in den Solent. Steuerbord passieren wir die Needles. Noch läuft der Strom gegenan, aber schon in einer Stunde wird es uns in die Inshore Waters hereinlutschen, die See wird sich glätten und heute abend liegt unsere Yacht im kleinen Hafenstädtchen Cowes. Die Häfen der englischen Südküste haben einen ganz besonderen Charme. Man meint bisweilen hier sei die Zeit stehengeblieben. Die urigen Pubs (jetzt ist auch endlich die Sperrstunde aufgehoben!) bieten ausser gutem englischen Bier viele Antiquitäten, die von wilden Zeiten Zeugen: Zeiten in denen Segelschiffe mit falschen Leuchtfeuern in die zahlreichen Klippen gelockt wurden....
Willst du dein Wissen und dein Können im Segelsport ausbauen, dann sind Erfahrungen im Gezeitenrevier der Nordsee unabdingbar. Im Strom segelt es sich eben anders, spezielle Techniken sind erforderlich. Die vielen Seezeichen fordern den Navigator zusätzlich. Und dann ist noch auf den starken Schiffsverkehr zu achten. Nachts gilt es die Lichterführung der anderen Schiffe zu kennen: Fischer, Lotsen, feuergefähliche Ladung, Bagger, alles kann uns begegnen.

 

  • Englischer Kanal - Foto 03
  • Englischer Kanal - Foto 01
  • Englischer Kanal - Foto 02
Umschalten hidden 1
Umschalten hidden 2
Umschalten hidden 3
Umschalten hidden 4
Umschalten hidden 5
Umschalten hidden 6
Umschalten hidden 7
Umschalten hidden 8
Umschalten hidden 9

Alle Routen freibleibend.
Allgemeine Informationen zum Revier gibt es auf den entsprechenden "Revierinfos"-Seiten.

JETZT BUCHEN 

zurück

weitere Informationen

Anreise: Samstag / ihr könnt zu jeder Uhrzeit an Bord kommen / nach Dublin / Irland
Auslaufen Sonntag
Einlaufen in Hamburg: Freitag
Abreise: Samstag vormittag / nach dem Frühstück / ab Hamburg

Die Yacht liegt in der Marina Dun Laoghaire in Dublin (www.dun-laoghaire.com / www.dlmarina.com / www.sailingireland.com).

Flugpreise für Hinflug Dublin: ab ca. 60 Euro, je früher ihr bucht um so günstiger sind die Flüge. Infos zu den Flügen: Reisebüro Reinecke Tel.: 05371 - 3066 und auf unserer "Flüge"-Seite.

Bordkassenkosten für Verpflegung, Gas, Diesel, Hafengebühren: ca. 150 - 200 Euro pro Person / Woche. (Der Skipper wird freigehalten) Für das Schiff-Putzen am Ende des Törns müsst ihr selbst aufkommen.

Mitbringen: Ölzeug, Gummistiefel, Bootsschuhe mit hellen Sohlen, bequeme, auch warme Klamotten, (Mütze, Schal, Handschuhe, Skiunterwäsche) Schlafsack, Laken, Kopfkissenbezug, Geschirrtücher, pers. Medikamente - insb. gegen Seekrankheit, Personalausweis / Reisepass.

Tipp: Wollt ihr als Einzelbucher eine Kabine für euch alleine, kostet es den 1,6 - fachen Törnpreis.

Umschalten hidden 1
Umschalten hidden 2
Umschalten hidden 3
Umschalten hidden 4
Umschalten hidden 5
Umschalten hidden 6
Umschalten hidden 7
Umschalten hidden 8
Umschalten hidden 9

JETZT BUCHEN

zurück