Neue Ausrüstung und Wartung

Wie beim Flugzeug wechseln wir Verschleißteile vorsorglich nach einem festgelegten Plan. Für regelmäßige Checks, zum Beispiel vor Atlantiküberquerungen, fliegen wir unsere Techniker ein. So garantieren wir den hohen Standard des SCHOENICKE SKIPPERTEAM. 

Skipperteam Technik Crew

Bist du auf großer Fahrt hast du Tag und Nacht die Möglichkeit für Rückfragen.
Alle Yachten erfüllen die harten Anforderungen, die das SKIPPERTEAM an Ausrüstung und deren sicherheitsrelevante Funktionstüchtigkeit stellt. Gemeint sind Segel, Rigg, Ruderanlage, Motor und Notausrüstung. Bei den regelmäßigen Überholungen wird routinemäßig überprüft und prophylaktisch erneuert.

Erneuerungsintervalle:
Großsegel und Vorsegel gibt es in sehr verschiedenen Qualitäten. Auf Charteryachten findest du meist nur die billigsten Tücher. Wir benutzen schwerere sehr gute Qualitäten mit reichlich Aufdopplungen. Alle Yachten haben klassische durchgelattete Großsegel mit drei Reffs. Die Regulierleine des Großsegels ist zum Hals umgelenkt. Es gibt immer ein weiteres kleineres Vorsegel, dass insbesondere bei Starkwind viel Spaß macht.

Planmäßige Erneuerung:

Segel alle 4 Jahre
Batterien alle 3 Jahre
Polster alle 5 Jahre

 

 

Alle Filter - jährlich oder 2 x jährlich
Sternlager und Wellenlager jährlich
Stehendes Gut alle 5 Jahre

Du segelst auf hervorragend ausgerüsteten und gewarteten Yachten.

 

Überholungsteam:

 

 

Regelmäßig kommen die Yachten in die Überholung: Alles ist organisiert. Ein kompletter Check beginnt. Routinemäßig erfolgt die Erneuerung wichtiger Bauteile. Fachbetriebe sind vorbereitet und warten die Sicherheitsausrüstung. Bootspolster werden in die Spezialreinigung gebracht. Segel sind abgeschlagen, Bimini, Sprayhood und Lazybag abmontiert. Alles liegt jetzt im Transporter und ab geht’s zur Durchsicht beim Segelmacher unseres Vertrauens. Der Mast kommt runter, die Yacht steht in der Halle: Ist unter Wasser alles OK?  Technische Inspektionen erfolgen: Maschine, Getriebe, Antriebswelle, Pumpen, Kühlschrank - alles ist dran.

Zusätzlich läuft die Pflege: Bilgen werden gereinigt, Lackarbeiten sind durchzuführen, ein neuer Unterwasseranstrich wird aufgetragen. OK, OK, die jährliche große Überholung ist eben eine komplexe Angelegenheit, die nur dann gut gelingt, wenn Sachverstand auf Leidenschaft trifft: Yachten haben eben doch eine Seele! 

Fast alle Törns finden auf unseren eigenen Yachten statt. Nur so können wir die hohe Qualität unseres Angebots sichern. Nur so sind wir flexibel, schnell und schlagkräftig, sollten einmal Probleme auftauchen.

Schlagkräftiges Technikteam im Notfalleinsatz:

Getriebeschaden auf Mallorca: Der Skipper unserer QUEEN F. ruft an: „Diagnose Getriebeschaden, aber morgen schaffe ich es noch nach Palma!“ Ein neues Getriebe muss her. Die Firma Marx, Yanmar-Großhändler in Hamburg, hilft. Ein neues Getriebe ist auf Lager. Paul hat Zeit, kommt nach Hamburg, übernachtet beim SKIPPERTEAM und fliegt am nächsten morgen ganz früh nach Malle. Das Getriebe ist als Sondergepäck dabei. Vormittags während die Crew im vom SKIPPERTEAM bezahlten Auto die wunderschöne Insel erkundet, baut  Paul das neue Getriebe ein. Bereits nachmittags kann die Yacht wieder auslaufen. Schneller geht`s nicht!

Ölleckage am Motor in der Karibik: Tom hat Zeit, und weiß wie es geht. Er fliegt nach Martinique. Im Gepäck diesmal keine Badeklamotten sondern schwere Kettenzüge und weiteres Spezialwerkzeug. Nach Ankunft mit der ARC haben wir noch 4 Tage Zeit bis zum Weihnachts-Karibik-Törn. Das muss reichen! Skipper Karl hilft. Der Motor wird   ausgebaut, abgedichtet und wieder eingebaut. Geschafft! Alles klar zum Auslaufen!

 

Das SKIPPERTEAM ist Veranstalter und Leistungsträger für alle Törns!
Das SKIPPERTEAM vermittelt keine Törns anderer Veranstalter.
Wir sind verantwortlich für die Qualität unserer Segelreisen!

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.