Törnsuche: 

Weltweite Mitsegel- und Ausbildungstörns

Yachtüberführungen / Yacht Deliveries

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Telefon: + 49 (0)40 23 20 50 31

zu Segeltörn Nr.: 2191534

Routendetails

Gezeitentörn: La Rochelle - Oostende

Bei allen Törns von und nach Oostende segelt ihr ausschließlich im Gezeitenrevier. Das bedeutet unsere Ein- und Auslaufzeiten wählen wir so, dass die Strömungsverhältnisse auf der jeweiligen Etappe optimal sind. Wind und Wetter, starker Schiffsverkehr und viele Leuchtfeuer und Tonnen sind weitere Herausforderungen. Belohnt werdet ihr durch das Flair in den urigen Häfen.

Ein herrlicher Trainingstörn für alle die, die Gezeitennavigation lernen oder wieder auffrischen wollen. Oostende und La Rochelle, zwei tolle Städte, einfach per Bahn zu erreichen.

Crewwechsel in La Rochelle: Euer Vorteil: Der relativ kleine Bahnhof in einem wunderschönen Gebäude liegt in direkter Nähe zu unserem Liegeplatz. Du brauchst kein Taxi und damit Du den kurzen Fußweg von vielleicht 200 Metern problemlos findest holen wir dich vom Bahnhof ab!
La Rochelle hat keinen Flughafen! Die Anreise mit dem Flieger geht über den Flughafen Paris Charles de Gaulle und noch im Flughafengebäude unterhalb deiner Abflughalle hält der Zug. Du wählst die Verbindung über Poitiers und bereits nach circa 3 Stunden bist du in La Rochelle. Oder Du saust gleich mit Thalys über Paris nach La Rochelle. Ab Köln mit nur einmal Umsteigen in 7,5 Stunden: GEHT DOCH!

La Rochelle ist unser Crewechselort für Törns in der zauberhaften Bretagne. Die Stadt mit ihren vielen historischen Gebäuden ist absolut sehenswert. Setz dich mit deiner Crew in eines der vielen Kaffees am zentralen Hafenbecken und genieße die relaxte Stimmung, die den Charme dieses Zieles ausmacht.

In der gesamten Bretagne findest du tolle Häfen mit ausgezeichneten Restaurants: Meeresfrüchte gibt es fast überall und wer mag bestellt die legendären Austern. Das Sommerwetter an der Atlantikküste ist subtropisch. Dieses tolle Revier ist denn auch das Eldorado des Segelsports in Frankreich. Und zudem der Ausgangspunkt vieler berühmter Regatten!

Segeln hier in der Bretagne ist eine Herausforderung: Gezeitenströme strudeln durch die vielen vorgelagerten Klippen und Inseln und bestimmen zusammen mit den Hoch- und Niedrigwasserzeiten den Takt unserer Etappen. Meist werden das Tagestörns sein. Mit nur 600 Seemeilen gibt es Zeit für Häfen.

Im Englischen Kanal bietet sich Roscoff als herrlicher Hafen der Nordbretagne an. Und dann natürlich Guernsey! Diese Kanalinsel ist ein weiteres Toppziel für Fahrtensegler aller Nationen.

Oostende ist ein optimaler Crewwechselort. Die An-/Abreise mit der Bahn ist insofern optimal als die Mercator Marina direkt am Bahnhof Oostende liegt. Ihr geht zu Fuß zur/von der -  Yacht. Oder ihr nehmt einen der vielen billigen Flüge nach Brüssel und fahrt dann vom Brüsseler Flughafen mit der Bahn weiter zur Yacht. (oder umgekehrt) Das dauert 1,5 Stunden. Wer zum Channeltörn mit dem Auto fährt nutzt einen der vielen kostenlosen Parkplätze in Oostende. Oostende ist auch ein optimaler Ausgangsort für Törns in den englischen Kanal: Dover ist nur eine Tagesfahrt entfernt!.

Von fast allen Flughäfen gibt es sehr günstige Flüge nach Brüssel. Falls ihr bereits vormittags oder mittags ankommt empfehlen wir:
Fahrt vom Flughafen Brüssel mit der S-Bahn in 20 Minuten zum Hauptbahnhof, schließt euer Gepäck am Bahnhof im Schließfach ein. Vom Hbf geht ihr in ca. 5 Minuten zu Fuß zum wunderschönen „Grand Place" – laut Reiseführer der schönste Platz der Welt. Ihr seht bereits vom Bahnhof den hohen Rathausturm. Der Platz liegt inmitten einem Gewirr von kleinen Gassen. Restaurants gibt es in Mengen - probiert die superleckeren Pommes und eine der 250 Biersorten, die es in Belgien gibt. Vom Hbf Brüssel fährt jede Stunde ein Zug nach Oostende (dauert ca. 1 h 20 min). Die Yacht liegt in der Mercator Marina, direkt gegenüber vom Bahnhof, ihr könnt von dort zu Fuß gehen.

  • Die Queen in Oostende
  • Belgische Schokolade
  • Muscheln
  • Nordsee - Foto 09
  • Nordsee - Foto 06
  • Nordsee - Foto 26

 

Umschalten hidden 1
Umschalten hidden 2
Umschalten hidden 3
Umschalten hidden 4
Umschalten hidden 5
Umschalten hidden 6
Umschalten hidden 7
Umschalten hidden 8
Umschalten hidden 9

Alle Routen freibleibend.
Allgemeine Informationen zum Revier gibt es auf den entsprechenden "Revierinfos"-Seiten.

JETZT BUCHEN 

zurück

weitere Informationen

Anreisetag: Samstag ab Mittags / La Rochelle / Frankreich
Auslaufen: I.d. Regel: Sonntag
Einlaufen: Freitag Abend
Abreise: Samstag ab Oostende / Belgien

Die Yacht liegt im Hafen von La Rochelle nahe dem Zentrum. 

Hinfahrt nach La Rochelle mit dem Zug: DB Bahn, TGV, SNCF. (La Rochelle hat keinen Flughafen!)
Der Bahnhof liegt in direkter Nähe zu unserem Liegeplatz. Du brauchst kein Taxi, 200 Meter Fußweg. 
Die Anreise mit dem Flieger geht über den Flughafen Paris Charles de Gaulle und noch im Flughafengebäude unterhalb deiner Abflughalle hält der Zug. Du wählst die Verbindung über Poitier und bereits nach circa 3 Stunden bist du in La Rochelle. Oder Du saust gleich mit Thalys über Paris nach La Rochelle. Z.B.: Ab Köln mit nur einmal Umsteigen in 7,5 Stunden

Rückfahrt ab Oostende mit dem Zug: DB Bahn / Fahrzeit ab Oostende, ab z.B. Frankfurt = 5 Stunden / Hamburg bis Frankfurt = 3,5 Stunden
Oder Rückflug: Ab Brüssel gibt es günstige Flüge zu vielen deutschen Flughäfen.
Fahrt nach Brüssel-Hauptbahnhof . Jede Stunde geht ein Zug (dauert ca. 1 h 20 min) dann mit der S-Bahn in 20 Minuten zum Flughafen. 
Wenn ihr Zeit habt: schließt euer Gepäck am Bahnhof im Schließfach ein. Vom Hbf geht ihr in ca. 5 Minuten zu Fuß zum wunderschönen „Grand Place" – laut Reiseführer der schönste Platz der Welt. Ihr seht bereits vom Bahnhof den hohen Rathausturm. Der Platz liegt inmitten einem Gewirr von kleinen Gassen. Restaurants gibt es in Mengen - probiert die superleckeren Pommes und eine der 250 Biersorten, die es in Belgien gibt. 

Bordkassenkosten für Verpflegung, Gas, Diesel, Hafengebühren: ca. 200 Euro pro Person / Woche. (Der Skipper wird freigehalten) Für das Schiff-Putzen am Ende des Törns müsst ihr selbst aufkommen.

Mitbringen: Ölzeug, Gummistiefel, Bootsschuhe mit hellen Sohlen, Schlafsack, Laken, Kopfkissenbezug, Geschirrtuch, pers. Medikamente - insb. gegen Seekrankheit, Personalausweis / Reisepass

Tipp: Wollt ihr als Einzelbucher eine Kabine für euch alleine, kostet es den 1,6 - fachen Törnpreis.

Umschalten hidden 1
Umschalten hidden 2
Umschalten hidden 3
Umschalten hidden 4
Umschalten hidden 5
Umschalten hidden 6
Umschalten hidden 7
Umschalten hidden 8
Umschalten hidden 9

JETZT BUCHEN

zurück