Jobs 

Handwerker*in

Du bist ein guter Handwerker? Über 60 Wochen im Jahr sind unsere Yachten in Überholungs- / Werftphasen. Dabei können wir Hilfe gebrauchen. Du kannst immer mal ein oder zwei Wochen von zu Hause weg und hättest Lust bei solchen Arbeiten zu helfen? Melde dich einfach bei uns. Überholungen finden oft auch im Ausland statt. Konditionen auf Anfrage!

Skipper*in

Wir sind permanent auf der Suche nach neuen Skippern für unsere Segeltörns. Du kannst mehrere Wochen in deinen Ferien skippern oder du kannst mehrere Monate im Jahr skippern. Du kannst immer im Wechsel in der Ostsee 1 oder 2 Wochen skippern und danach 1 oder 2 Wochen Pause haben usw. Es gibt viele Möglichkeiten für deinen Einsatz. Konditionen auf Anfrage!

Skipper müssen unsere Philosophie teilen:

Spaß am unterrichten, erklären, organisieren und an der Verantwortung - Das zeichnet den guten Skipper aus. Sehr gute Segelkenntnisse sind Voraussetzung, aber reichen allein nicht.

Zur Bewerbung - uns interessiert:

  • Welche Segelscheine, wie viele Seemeilen in welchen Revieren
  • Wie viel Zeit im Jahr habt ihr zum Segeln - (unverbindlich)
  • Habt ihr Erfahrung im Umgang mit Gruppen
  • Habt ihr Spaß am Erklären und Anleiten
  • Könnt ihr organisieren und einteilen
  • Habt ihr technische / handwerkliche Fähigkeiten
  • Welchen Beruf habt ihr
  • Schickt bitte ein Bild von euch mit

Wir vom SKIPPERTEAM haben ein Konzept, wie  unsere Törns ablaufen sollen. Nach deiner Bewerbung werden wir ausführlich darüber reden, ob dieses  Konzept zu deinen Ideen passt, denn du sollst es umsetzen und auch weiterentwickeln. Stichworte sind:

  • Törnziele sollen erreicht werden
  • Unsere Ausbildungskonzepte umsetzen
  • Keine Alkohol- oder Partytörns
  • Trotzdem viel Spaß haben
  • Einweisen und erklären
  • Manöver begründen mit Vor- und Nachteilen
  • Modernes Crewmanagement umsetzen
  • Durchführung oder Organisation von Wartung und Pflege

Immer sind alle zufrieden oder nicht: Crew, Skipper und SKIPPERTEAM: Es macht daher überhaupt keinen Sinn als Skipper einen Törn anzutreten, der dich überfordert.