Törncharakter und Segelanfänger

Uns kommt es darauf an, was du an Bord machst!

Wir segeln zusammen. Wir sind an Bord eine Crew. Auf See sind wir auf uns allein gestellt. Du willst dich aktiv beteiligen und du sollst dich aktiv beteiligen.

Wichtig ist, dass du dich mit den Anforderungen auseinandersetzt, die der ausgewählte Törn an dich stellt. Als Team finden wir dann zusammen und ergänzen uns. Das ist optimal und klappt sehr oft.

Was für Ideen hast du? Welche Qualifikationen hast du und wie kannst du sie einbringen? Bist du schon ein erfahrener Segler? Bist du voraussichtlich seefest? Kannst du Kochen? Kannst du Technik? Oder willst du erst mal in den Yachtsport hereinschnuppern? Zusammen finden wir den passenden Törn für deine Ideen. Hast du Fragen - rufe uns an oder schicke eine Mail Kontakt.

Anfänger segeln mit uns:

Du bist das erste Mal auf einer Yacht und du bist bei uns willkommen. Bei unseren Trainingstörns bilden wir dich systematisch aus.

Ziel beim Yachtgrundkurs ist es ein „Qualifiziertes Crewmitglied" zu werden.

Ziel beim Sportbootführerschein See ist es die Prüfung am Ende des Trainings zu bestehen. Du besitzt dann den gesetzlich vorgeschriebenen „Grundschein" für alle weiteren Segelscheine. Die Ausbildung erfolgt praxisorientiert an Bord!

Deine mögliche Segelkarriere:

  1. Yachtgrundkurs
  2. Sportbootführerschein-See Törn
  3. SKS 10 Tage Törn

 

 

  1. Großer Seetörn
  2. Segel- und Manövertraining
  3. SSS Törn

 

Diese mögliche Segelkarriere ist ein sehr guter Weg zum kompetenten Segelenthusiasten. Aber warum nicht einfach erst mal mitsegeln? Und dafür kommt jeder unserer Törns in Frage. Wir nehmen dich auch mit über den Atlantik, wenn du genau weißt auf was du dich einlässt und dass ein solcher Törn genau zu dir passt. Das besprechen wir gemeinsam.

Nur mal in die Welt des Segelns hinein schnuppern, ist auch eine gute Idee. Ob Mallorca, Kroatien, Sardinien oder die liebliche Ostsee – viele unserer Törns sind für Segelanfänger bestens geeignet! Du kommst an Bord und bestimmte Positionen werden dir zugewiesen: Zum Beispiel beim Segelsetzen ziehst du die „Raufholleine". Dafür brauchst du keine Vorkenntnisse.

Ausbildung ist immer dabei.

Segeln trainieren: Erfahrung ist beim Seesegeln sehr wichtig und die machst du bei allen unseren Törns. Die zurückgelegten Seemeilen werden noch an Bord bestätigt. Wieso - Weshalb - Warum wird bei jedem Törn erklärt - du kannst lernen und verstehen. Manöver üben können wir bei unseren „normalen" Seetörns nur sehr bedingt.

Manöver üben: Heißt, jeder darf mal oder auch öfters. Das kostet sehr viel Zeit und ein halber Segeltag ist schnell vorüber, wenn zum Beispiel im Hafen An- und Ablegemanöver trainiert werden sollen. Unsere Törns mit Training sind genau für die Crews für die das Üben im Vordergrund steht. Dabei gibt es je nach Trainingsziel verschiedene Schwerpunkte.

Törncharakter beachten:  Zu einer Segelreise gehören Ankommen, Landgang und gemütliche Abende an Bord. Das gibt es bei Tagesfahrten häufiger als bei den Törns zu fernen Zielen, die nur mit vielen Nachtfahrten erreicht werden können. Im warmen Revier beglückt der Sprung ins Meer von der vor Anker liegenden Yacht. Das machst du am Ende der ARC-Regatta in der Karibik. Das machst du ebenso beim Segeltörn in Kroatien. Die Schwerpunkte dieser Törns sind trotzdem unterschiedlich.

Wieso, weshalb, warum: Das ist Ausbildung. Das ist notwendige Abstimmung innerhalb der Crew. Dann stehst du als Segelanfänger am Ruder und ein erfahrenes anderes Crewmitglied weist dich ein. Aber sei vorsichtig: Schnell wirst du die Faszination des Seesegelns spüren und sie könnte dich den Rest deines Lebens nicht mehr loslassen ...

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.